Presse & Events


Sommernachtsträume

Seit dem Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 stellen alljährlich der Besuch des Orchesters Pécs mit seinem Chefdirigenten Kornél Györi und ihre Auftritte in der Reihe „Sommernachtsträume“ einen Höhepunkt des Festivaljahrs dar.

Auch in 2021 werden wir das Orchester leider nicht im Ruhrgebiet willkommen heißen können, was wir sehr bedauern. Umso mehr freuen wir uns aber auf den Besuch des Pécs String Quartet mit Gyöngyi Kiss (Violine), László Mezei (Viola), Lilla Szécsi-Dobos (Cello) und Kornél Györi zum ersten Mal nicht mit Dirigentenstab, sondern am Kontrabass! Als verlässlicher Partner am Klavier steht den ungarischen Musikern Prof. Oleg Poliansky zur Seite.

Aufgrund der schwierig verlässlich zu planenden Coronaumstände haben wir uns sicherheitshalber noch einmal für ein gut einstündiges Programm ohne Pause entschieden: :

Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
Streichersonate D-Dur Nr. 6 ("La Tempesta")

Franz Schubert (1797 - 1828)
"Forellenquintett" A-Dur D 667
(Quintett für Pianoforte, Violine, Viola, Cello und Kontrabass)

Moderiert werden die „Sommernachtsträume“ von Volker Zwetzschke, dem Intendanten des Klassikfestivals.